h-assortiment

Anpflanzen
Efeu (Hedera) ist als Heckenpflanze sehr beliebt. Diese schnell wachsende Kletterpflanze bildet zügig eine schöne grüne Gartenabtrennung. Pro Meter sind fünf Pflanzen an einem Maschendrahtzaun ausreichend. Gegebenenfalls kann eine Klematis oder eine Heckenkirsche (Lonicera) dazwischen gepflanzt werden. Diese blühenden Kletterpflanzen geben einen schönen Effekt in einer grünen Hecke.
Beim Anpflanzen ist es wichtig, dass der Boden eine gute Struktur aufweist und Düngemittel zur Verfügung stehen. Wir empfehlen, beim Anpflanzen gedüngte Gartenerde (Jardino) zu verwenden. Durch die gute Struktur und die Düngemittel in dieser Erde, wachsen die Efeupflanzen schnell an und in die Höhe.

Für eine schöne dichte Hecke sollten am besten junge Pflanzen (Topfgröße 9, ca. 25 cm lang) gepflanzt werden. Diese können Sie dann von unten durch den Zaun flechten und liefern das beste Ergebnis.

Efeu ist außerdem ein ausgezeichneter Bodendecker. Um den grünen Teppich etwas aufzufrischen, kann man Tulpen, Krokusse, oder Narzissen dazwischen
pflanzen. Dies gibt im Frühjahr einen schönen Effekt.

Efeu lässt sich auch gut in Töpfen mit verschiedenen Frühjahrs-, Sommer- oder Herbstblühern kombinieren, wie z. B. mit Veilchen, Geranien, Alpenveilchen, Hortensien, Tulpen oder Amaryllis.

Düngung
Da Efeu einfach wächst, ist er auch einfach zu düngen. Mit unserem Beetpflanzendünger (blauer Topf) kann der Efeu gut gedüngt werden. Ein Esslöffel in einer Gießkanne von 10 Litern ist ausreichend. Eine gepflanzte Efeuhecke kann innerhalb von ca. zwei Jahren den Zaun zuwachsen. Gaze oder Anti-Wurzelgewebe sind als Sichtschutz auf der Terrasse eine einfache Lösung. Diese Gaze wird am Zaun angebracht.

Rückschnitt
Efeu verträgt einen regelmäßigen Rückschnitt. Der Schnitt ist ganz einfach mit einer elektrischen Heckenschere durchzuführen, kann jedoch auch problemlos mit einer anderen Gartenschere erfolgen. Das Zurückschneiden erfolgt am besten an einem nicht allzu sonnigen Tag, vorzugsweise im Frühjahr oder Herbst.


Andere klimplanten

Aanplanten

Klimplanten zijn er in heel veel soorten, bijvoorbeeld wintervaste, eenjarige en kuipplanten. Ook zijn er bladverliezende en wintergroene soorten. Voor bijna iedere standplaats is er wel een geschikte klimplant te vinden. In onderstaand schema een beknopte opsomming van winterharde klimmers.

Bij de kuipplanten zijn er ook veel klimplanten. Deze bloeien allemaal zeer rijk, bijv. Sundaville, Passiflora en Suzanne met de mooie ogen. Om te overwinteren moeten deze planten vorstvrij worden neergezet. Afhankelijk van het soort hebben ze ook s’winters behoefte aan licht en water.

Bij het aanplanten is het belangrijk om te weten of planten zelf kunnen klimmen (hechtwortels maken) of niet. Bij de klimop (hedera) en de klimhortensia zijn deze worteltjes goed te zien aan de takken waarmee ze aan de muur groeien. De blauwe regen en de clematis maken deze wortels niet en zullen dan ook hulp nodig hebben om het eerste stuk te groeien. Hebben ze een goede hechting gemaakt met de paal of draadwerk dan lukt het wel om zelf verder te groeien.

Bemesting
Planten die groeien en bloeien hebben water en meststoffen nodig. Hiervoor zijn diverse meststoffen geschikt.
Gebruik voor bloeiende klimmers meststoffen met een hoog kalium (K) gehalte en voor groene klimmers een meststof met een hoog stikstof (N) gehalte
Vraag gerust een van onze medewerkers voor advies.

Snoei
Alle klimplanten kunnen het beste na de bloei worden gesnoeid, ook de Trompetbloem (campsis) die pas na juli bloeit. Door te snoeien gaat de plant weer meer nieuw blad maken en gaat de energie niet verloren aan het maken van zaad. Uitgebloeide bloemen kunnen altijd worden uitgeknipt.