h-assortiment

Anpflanzen
Ein Rasen kann ausgesät oder mit Hilfe von Grassoden verlegt werden. Für jeden Garten und für jede Familie gibt es einen geeigneten Rasen, wie z. B. einen Spielrasen oder einen Zierrasen. Beide Rasenarten sind als Grassoden und als Rasensaatgut erhältlich. Bei der Anlage ist es wichtig, dass die Beschaffenheit des Bodens in Ordnung ist. Der Boden sollte humusreich sein, damit das Gras diesen einfach durchwurzeln kann. Zur Bodenverbesserung gibt es verschiedene Möglichkeiten.
Verwenden Sie Vivimus für Rasen. Wenn der Boden in einem guten Zustand ist, ist DCM Viviroot das ideale Mittel, damit sich die Grassoden einfach mit dem Boden verwurzeln können.

Grassoden bestellen: Bestellen Sie die Grassoden vor Donnerstag, 10.00 Uhr. Dann können Sie sie am Freitag im Laufe des Tages abholen.
Grassoden: ab 20 Stück € 1,95 pro Rolle (1 Rolle = 1 m2)
alt altalt alt

Nach der Vorbereitung des Bodens, kann dieser mit einer Rasenwalze geebnet werden. Wässern Sie den Boden reichlich und beginnen Sie mit der Aussaat oder dem Ausrollen der Grassoden. Sprengen Sie den Boden anschließend ausreichend, damit das Saatgut und die Grassoden einen guten Bodenkontakt bekommen. Nach der Anlage die Grassoden oder Grassamen feucht halten, um das Wachstum zu stimulieren.

Düngung
Durch eine regelmäßige Düngung mit einem organischen Dünger, bleibt der Rasen schön dunkelgrün. Verwenden Sie z. B. DCM Rasendünger. Dieser enthält zusätzliches Magnesium, so dass das Gras eine schön dunkle Farbe erhält. Außerdem ist es wichtig, Rasenkalk auszubringen. Durch das Kalken wird der Säuregrad des Bodens erhöht. Ist die Gartenerde des Rasens zu sauer (sauer = niedriger Säuregrad), kann das Gras keine Nährstoffe aufnehmen. Deshalb ist Kalk sehr wichtig. Bringen Sie keinen Kalk aus, dann hat das Düngen auch wenig Effekt.
Die Düngung kann auch mit DCM GazonPur erfolgen. Dieses Düngemittel wirkt außerdem gegen Moos.
Nach dem Vertikutieren des Rasens ist DCM Gazonstart das beste Düngemittel, da dieses für eine dichte Rasendecke und eine Wiederherstellung des Rasens sorgt.
Klee entsteht im Rasen meistens durch eine zu geringe Düngung (schlechte Pflege).
Ein gut gepflegter Rasen bietet wenig Raum für Moos und Unkraut.
Um die Dünger- und Kalkausbringung zu vereinfachen, können Sie bei uns (gegen eine geringe Kaution) einen Hand-Düngerstreuer ausleihen. Fragen Sie uns ruhig!
alt alt alt altalt


Schnitt
Rasen werden mit einem Rasenmäher gemäht. Diese gibt es in verschiedenen Formen und Größen. Es ist wichtig, dass der Rasen nicht zu kurz gemäht wird. Ist der Rasen frisch verlegt, also ein junger Rasen, sollten Sie die Schnitthöhe etwas höher einstellen. Kurz vor dem Winter sollte ebenfalls nicht zu kurz gemäht werden. Die Rasengräser haben dann mehr Blätter und vertragen mehr.
Die beste Pflege für einen Rasen ist ein regelmäßiger Schnitt. Es sollte 2 Mal pro Woche gemäht werden und das Schnittgut kann dann liegen bleiben. Wird nicht 2 Mal pro Woche gemäht, ist das abgemähte Gras sehr lang. Wegharken oder Mähen mit einem Auffangbehälter ist dann besser.